06. - 09. SEPTEMBER

 

06. - 09. SEPTEMBER

 

Barclay James Harvest

feat. Les Holroyd 

Sa. 8.9. Einlass: 18.30 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr

Shaqua Spirit & Friends

Do. 6.9. Einlass: 18.30 / Beginn: 20.00 Uhr

Frankenstein Best Of Poetry Slam

 

Ein Best Of Poetry-Slam der Titelträger*innen und Champions

Fr. 7.9. Einlass: 17.00 Uhr / Beginn: 18.30 Uhr

Frankenstein-All-Stars

 

feat. Toni Lakatos (“Hr BigBand”)

So.9.9. Einlass: 17.00 Uhr / Beginn: 18.30 Uhr

Barclay James Harvest

feat. Les Holroyd 

Sa. 8.9. Einlass: 18.30 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr

Shaqua Spirit & Friends

Do. 6.9. Einlass: 18.30 / Beginn: 20.00 Uhr

Frankenstein-All-Stars

feat. Toni Lakatos (“Hr BigBand”)

So.9.9. Einlass: 17.00 Uhr / Beginn: 18.30 Uhr

Frankenstein Best Of Poetry Slam

Ein BestOf Poetry Slam der Titelträger*innen und Champions

Fr.7.9. Einlass: 17.00 Uhr / Beginn: 18.30 Uhr

DAS FESTIVAL

Seit jeher ist die Burg Frankenstein Besuchermagnet für Wander- und Naturfreunde aus Südhessen und erfreut in jüngster Zeit auch die Herzen von Kulturfans aus der ganzen Region. Denn neben dem traditionellen „Halloween“-Event, das bundesweit hohes Ansehen genießt und 2018 sein 40-jähriges Jubiläum feiert, halten inzwischen auch zahlreiche kleine, aber feine Kulturevents auf der Burg nahe Darmstadt Einzug. Aufgrund des regen Interesses wird nun mit dem „Frankenstein Kulturfestival“ eine umfassende Veranstaltungsreihe auf den Weg gebracht, die ab Sommer 2019 die gesamte kulturelle Vielfalt der Rhein-Main-Neckar-Region widerspiegeln soll – von Rock, Pop, Jazz und Folk bis hin zu Theater, Poetry Slam und Comedy bis hin zu Mittelalterfesten und Open Air-Kinoevents.

Um den Kulturfans der Region einen adäquaten Ausblick auf das kommende „Frankenstein Kulturfestival“ zu geben, starten die Macher bereits in diesem Jahr vom 6. bis 9. September mit einem bunten „warm up“-Wochenende und haben hierfür neben der Classic-Rock-Legende „Barclay James Harvest feat. Les Holroyd“ (Sa. 8.9.) auch die Lokalmatadore „Shaqua Spirit & Friends“ (Do. 6.9.), sowie Poetry Slam-Institution Tilman Döring eingeladen, der eigens für das Kulturfestival am 7.9. einen „Frankenstein Best-Of-Poetry-Slam“ initiieren wird. Und auch Jazz-Freunde dürfen sich auf einen wunderbaren Konzertabend auf der Burg freuen, wenn die „Frankenstein-All-Stars“ um den bekannten Saxofonisten Tony Lakatos von der „HR-Big-Band“ aufspielen werden, um das „warm up“-Wochenende am So., 9.9. kongenial zu beschließen. Das Frankenstein Kulturfestival – ein buntes Programm für ein buntes Publikum!

DAS FESTIVAL

Seit jeher ist die Burg Frankenstein Besuchermagnet für Wander- und Naturfreunde aus Südhessen und erfreut in jüngster Zeit auch die Herzen von Kulturfans aus der ganzen Region.

 

Denn neben dem traditionellen „Halloween“-Event, das bundesweit hohes Ansehen genießt und 2018 sein 40-jähriges Jubiläum feiert, halten inzwischen auch zahlreiche kleine, aber feine Kulturevents auf der Burg nahe Darmstadt Einzug. Aufgrund des regen Interesses wird nun mit dem „Frankenstein Kulturfestival“ eine umfassende Veranstaltungsreihe auf den Weg gebracht, die ab Sommer 2019 die gesamte kulturelle Vielfalt der Rhein-Main-Neckar-Region widerspiegeln soll – von Rock, Pop, Jazz und Folk bis hin zu Theater, Poetry Slam und Comedy bis hin zu Mittelalterfesten und Open Air-Kinoevents.

 

Um den Kulturfans der Region einen adäquaten Ausblick auf das kommende „Frankenstein Kulturfestival“ zu geben, starten die Macher bereits in diesem Jahr vom 6. bis 9. September mit einem bunten „warm up“-Wochenende und haben hierfür neben der Classic-Rock-Legende „Barclay James Harvest feat. Les Holroyd“ (Sa. 8.9.) auch die Lokalmatadore „Shaqua Spirit & Friends“ (Do. 6.9.), sowie Poetry Slam-Institution Tilman Döring eingeladen, der eigens für das Kulturfestival am 7.9. einen „Frankenstein Best-Of-Poetry-Slam“ initiieren wird. Und auch Jazz-Freunde dürfen sich auf einen wunderbaren Konzertabend auf der Burg freuen, wenn die „Frankenstein-All-Stars“ um den bekannten Saxofonisten Tony Lakatos von der „HR-Big-Band“ aufspielen werden, um das „warm up“-Wochenende am So., 9.9. kongenial zu beschließen. Das Frankenstein Kulturfestival – ein buntes Programm für ein buntes Publikum!

PROGRAMM 2018

Shaqua Spirit & Friends

feat. Frank Bülow, Michi Bock („Boppin‘ B.“) u.a.

Do. 6.9. Einlass: 18.30 / Beginn: 20.00 Uhr

Informationen

Bereits seit über 15 Jahren begeistert die Darmstädter Formation „Shaqua Spirit“ mit ihrer überaus partytauglichen Mixtur aus Rock, Pop, Funk und Soul Musikfans im ganzen Rhein-Main-Gebiet und weit darüber hinaus. Die sechs Jungs aus Südhessen schaffen es, mit ihrem mitreißenden Programm aus Rock und Pop der vergangenen vier Jahrzehnte zwei Generationen vor derselben Bühne zum Abfahren zu bringen. Nachdem die Band in heimischen Gefilden zuletzt mit der ausverkauften „1 Pfund Shaqua“-Sause in der Centralstation von sich reden machte, melden sich die sechs Herren nun im September mit einer Schar hochkarätiger „Friends“, u.a. „Boppin’ B.“-Frontmann Michi Bock, für ein fulminantes Open Air Konzert beim “Frankenstein Kulturfestival” zurück!

Frankenstein Best-of Poetry Slam

Ein Best Of Poetry-Slam der Titelträger*innen und Champions

Fr. 7.9. Einlass: 18:30 / Beginn: 20:00

Informationen

Am 2. Tag des ersten Frankenstein Kulturfestivals präsentieren wir euch einen Poetry Slam der Extraklasse.
Die erfolgreichsten Bühnenpoet*innen Deutschlands reisen aus alles Ecken des Landes an um unsere beschauliche Burg in ein Wolkenmeer aus Worten zu hüllen.
Bei dieser Poetry Slam Spezialausgabe treten ausschließlich Poet*innen an die mindestens einen Meister*innentitel ihr Eigen nennen dürfen und fechten mit ihrer berühmt berüchtigten lautmalerischen Wortsportakrobatik aus, wer den Sieg des ersten Frankenstein BestOf Poetry Slams mit nach Hause nehmen darf. Wir freuen uns auf einen Abend voller komischer Prosa, scharfzüngiger Lyrik, lauter Polemik und ganz viel Witz, Charme und Poesie.

Diesmal mit dabei:

– Lasse Samström aus Bonn
(deutschsprachiger Poetry Slam Meister 2004)

– Dalibor aus Frankfurt a.M.
(deutschsprachiger Team Poetry Slam Meister 2014)

– Rita Apel aus Bremen
(Niedersächsische Poetry Slam Landesmeisterin 2014)

– Jan Cönig aus Frankfurt a.M.
(Hessischer Poetry Slam Landesmeister 2018)

– Marten de Wall aus Gießen
(Hessischer Poetry Slam Landesmeister 2017)

Als musikalischen Gast freuen wir uns auf den Siegener Singer Songwriter Max Madjé, einer der derzeit erfolgreichsten Nachwuchspoppoeten und bereits zweifacher SongSlam Hessen Gewinner.

Präsentiert und Moderiert wird der Abend von Darmstädter Slamoriginal Tilman Döring (Initiator des Krone Slams, des Hessenslam 2014 in Darmstadt sowie des Hessenslam 2016 in Gießen und Wetzlar)

Barclay James Harvest

feat. Les Holroyd 

Sa. 8.9. Einlass: 18.30 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr

Informationen

Vor 50 Jahren startete Barclay James Harvest um Gründer Les Holroyd in Oldham/Manchester ihre musikalische Reise. Auf ihrer neuen Tour „Retrospective – 50 th Anniversary Tour 2018″ wird die legendäre Band dieses Jubiläum gebührend feiern.

Die wohl subtilsten Vertreter des Klassik-Rock- Genres fanden 1967 zusammen und begeistern seitdem mit schwermütigem Classic-Rock und esoterischen Sphärenklängen. Schnell kamen bei den Fans auch Vergleiche zu den Moody Blues oder Pink Floyd auf. Die Band wusste schon früh, wie man die Effekt-Apparatur des Mellotrons virtuos einsetzt. Von Anfang an experimentierte sie mit neuen Formen und Sounds jenseits der klassischen Rockbesetzung und benutzte Holz- und Blechbläser sowie Streicher. Diese reizvollen Soundmuster und orchestralen Klänge wurden zu ihrem Markenzeichen. Als logische Folge daraus wurde auch das Debütalbum mit ihrem eigenen Orchester aufgenommen.

Und seit diesem Albumdebüt 1970 ist ihr Erfolg ungebrochen. Bandleader und Frontmann Les Holroyd ist heute noch wie damals für den unverwechselbaren Sound der Band verantwortlich und hat ihn entscheidend geprägt. Über drei Jahrzehnte veröffentlichten Barclay James Harvest Alben, die es regelmäßig in die europäischen Top 10 schafften und ihnen Gold- und Platin-Auszeichnungen einbrachten. Durch ihre grandiosen Live-Auftritte und Les Holroyds Gespür für Hits wurde die Band zu Superstars.

Gerne denken die Fans auch heute noch an die Glanzstunde der Band zurück: das legendäre Konzert auf den Treppen des Reichstages von Berlin, zu dem 1980 rund 275.000 Zuhörer auf beiden Seiten der Mauer strömten. Hits wie „Life Is For Living”, „Hymn” und viele andere gehören längst zu den Klassikern der modernen Musikgeschichte. Les Holroyd war und ist auch gerne gefragter Gaststar bei Erfolgsproduktionen wie „Rock meets Classic” und „Excalibur”. Keine Frage – diese musikalische Reise ist noch längst nicht beendet.

Frankenstein-All-Stars

feat. Toni Lakatos (“Hr BigBand”)

So.9.9. Einlass: 17.00 Uhr / Beginn: 18.30 Uhr

Informationen

Zum Finale des „Frankstein Kulturfestivals“ am 9.9. erhält der Jazz einen renommierten Platz am für eine Soiree am frühen Abend. Die Besucher*innen erwartet in dieser einzigartigen Atmosphäre ein musikalischer Leckerbissen der Extraklasse! Die eigens für dieses Konzert formierten „Frankenstein-All-Stars“ gruppieren sich um den einzigartigen kanadischen Pianisten David Margaryan. Die weiteren Stars des Abend sind die brasilianische Sängerin Juliana da Silva sowie der phantastische Saxophonist Tony Lakatos (Foto) – bekannt als Solist in diversen Formationen und als Leader in der „HR-Big-Band“.

Der musikalische Bogen reicht vom Swing über Bebop zu Latin mit starkem Akzent auf die südamerikanischen Rhythmen umspielt und getragen von der charmanten Sängerin Juliana da Silva. Jazzfans dürfen einen stimmungsreichen und hochkarätigen Abend von romantisch über raffiniert bis hin zu eruptiven Ausbrüchen Höhenflügen der Solisten erwarten. Einmalig – nicht verpassen!

PROGRAMM 2018

Shaqua Spirit & Friends

feat. Frank Bülow, Michi Bock („Boppin‘ B.“) u.a.

Do. 6.9. Einlass: 18.30 / Beginn: 20.00 Uhr

Informationen

Bereits seit über 15 Jahren begeistert die Darmstädter Formation „Shaqua Spirit“ mit ihrer überaus partytauglichen Mixtur aus Rock, Pop, Funk und Soul Musikfans im ganzen Rhein-Main-Gebiet und weit darüber hinaus. Die sechs Jungs aus Südhessen schaffen es, mit ihrem mitreißenden Programm aus Rock und Pop der vergangenen vier Jahrzehnte zwei Generationen vor derselben Bühne zum Abfahren zu bringen. Nachdem die Band in heimischen Gefilden zuletzt mit der ausverkauften „1 Pfund Shaqua“-Sause in der Centralstation von sich reden machte, melden sich die sechs Herren nun im September mit einer Schar hochkarätiger „Friends“, u.a. „Boppin’ B.“-Frontmann Michi Bock, für ein fulminantes Open Air Konzert beim “Frankenstein Kulturfestival” zurück!

Frankenstein Best Of Poetry Slam

Ein BestOf Poetry-Slam der Champions

Fr. 7.9. Einlass: 18:30 / Beginn: 20:00

Informationen

Am 2. Tag des ersten Frankenstein Kulturfestivals präsentieren wir euch einen Poetry Slam der Extraklasse.
Die erfolgreichsten Bühnenpoet*innen Deutschlands reisen aus alles Ecken des Landes an um unsere beschauliche Burg in ein Wolkenmeer aus Worten zu hüllen.
Bei dieser Poetry Slam Spezialausgabe treten ausschließlich Poet*innen an die mindestens einen Meister*innentitel ihr Eigen nennen dürfen und fechten mit ihrer berühmt berüchtigten lautmalerischen Wortsportakrobatik aus, wer den Sieg des ersten Frankenstein BestOf Poetry Slams mit nach Hause nehmen darf. Wir freuen uns auf einen Abend voller komischer Prosa, scharfzüngiger Lyrik, lauter Polemik und ganz viel Witz, Charme und Poesie.

Diesmal mit dabei:

– Lasse Samström aus Bonn
(deutschsprachiger Poetry Slam Meister 2004)

– Dalibor aus Frankfurt a.M.
(deutschsprachiger Team Poetry Slam Meister 2014)

– Rita Apel aus Bremen
(Niedersächsische Poetry Slam Landesmeisterin 2014)

– Jan Cönig aus Frankfurt a.M.
(Hessischer Poetry Slam Landesmeister 2018)

– Marten de Wall aus Gießen
(Hessischer Poetry Slam Landesmeister 2017)

Als musikalischen Gast freuen wir uns auf den Siegener Singer Songwriter Max Madjé, einer der derzeit erfolgreichsten Nachwuchspoppoeten und bereits zweifacher SongSlam Hessen Gewinner.

Präsentiert und Moderiert wird der Abend von Darmstädter Slamoriginal Tilman Döring (Initiator des Krone Slams, des Hessenslam 2014 in Darmstadt sowie des Hessenslam 2016 in Gießen und Wetzlar)

Barclay James Harvest

feat. Les Holroyd 

Sa. 8.9. Einlass: 18.30 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr

Informationen

Vor 50 Jahren startete Barclay James Harvest um Gründer Les Holroyd in Oldham/Manchester ihre musikalische Reise. Auf ihrer neuen Tour „Retrospective – 50 th Anniversary Tour 2018″ wird die legendäre Band dieses Jubiläum gebührend feiern.

Die wohl subtilsten Vertreter des Klassik-Rock- Genres fanden 1967 zusammen und begeistern seitdem mit schwermütigem Classic-Rock und esoterischen Sphärenklängen. Schnell kamen bei den Fans auch Vergleiche zu den Moody Blues oder Pink Floyd auf. Die Band wusste schon früh, wie man die Effekt-Apparatur des Mellotrons virtuos einsetzt. Von Anfang an experimentierte sie mit neuen Formen und Sounds jenseits der klassischen Rockbesetzung und benutzte Holz- und Blechbläser sowie Streicher. Diese reizvollen Soundmuster und orchestralen Klänge wurden zu ihrem Markenzeichen. Als logische Folge daraus wurde auch das Debütalbum mit ihrem eigenen Orchester aufgenommen.

Und seit diesem Albumdebüt 1970 ist ihr Erfolg ungebrochen. Bandleader und Frontmann Les Holroyd ist heute noch wie damals für den unverwechselbaren Sound der Band verantwortlich und hat ihn entscheidend geprägt. Über drei Jahrzehnte veröffentlichten Barclay James Harvest Alben, die es regelmäßig in die europäischen Top 10 schafften und ihnen Gold- und Platin-Auszeichnungen einbrachten. Durch ihre grandiosen Live-Auftritte und Les Holroyds Gespür für Hits wurde die Band zu Superstars.

Gerne denken die Fans auch heute noch an die Glanzstunde der Band zurück: das legendäre Konzert auf den Treppen des Reichstages von Berlin, zu dem 1980 rund 275.000 Zuhörer auf beiden Seiten der Mauer strömten. Hits wie „Life Is For Living”, „Hymn” und viele andere gehören längst zu den Klassikern der modernen Musikgeschichte. Les Holroyd war und ist auch gerne gefragter Gaststar bei Erfolgsproduktionen wie „Rock meets Classic” und „Excalibur”. Keine Frage – diese musikalische Reise ist noch längst nicht beendet.

Frankenstein-All-Stars

feat. Toni Lakatos (“Hr BigBand”)

So.9.9. Einlass: 17.00 Uhr / Beginn: 18.30 Uhr

Informationen

Zum Finale des „Frankstein Kulturfestivals“ am 9.9. erhält der Jazz einen renommierten Platz am für eine Soiree am frühen Abend. Die Besucher*innen erwartet in dieser einzigartigen Atmosphäre ein musikalischer Leckerbissen der Extraklasse! Die eigens für dieses Konzert formierten „Frankenstein-All-Stars“ gruppieren sich um den einzigartigen kanadischen Pianisten David Margaryan. Die weiteren Stars des Abend sind die brasilianische Sängerin Juliana da Silva sowie der phantastische Saxophonist Tony Lakatos (Foto) – bekannt als Solist in diversen Formationen und als Leader in der „HR-Big-Band“.

Der musikalische Bogen reicht vom Swing über Bebop zu Latin mit starkem Akzent auf die südamerikanischen Rhythmen umspielt und getragen von der charmanten Sängerin Juliana da Silva. Jazzfans dürfen einen stimmungsreichen und hochkarätigen Abend von romantisch über raffiniert bis hin zu eruptiven Ausbrüchen Höhenflügen der Solisten erwarten. Einmalig – nicht verpassen!

ANFAHRT

SHUTTLE-SERVICE

Während des Frankenstein Kulturfestivals ist das Parken auf der Burg nicht möglich.
In dieser Zeit ist ein Pendelverkehr mit Bussen eingerichtet.
Das P+R erfolgt vom Industriegebiet Nieder-Ramstadt/Mühltal, An der Papiermühle.
Die Pendelbusse fahren von dort alle 15 Minuten zur Burg
Hinweisschilder Event P+R beachten

Den Pendelbus gibt es auch ab der Haltestelle Wartehalle in Darmstadt-Eberstadt.
Erreichbar über die Bus-Linien P, PE, PG und EB, NE, K50
Straßenbahnen 1, 7, 8, 6

DONNERSTAG: 18:00 – 24:00

FREITAG: 18:00 – 24:00

SAMSTAG: 18:00 – 24:00

SONNTAG: 16:30 – 22:30

ANREISE MIT DEM REISEBUS

Wenn man mit einem Reisebus anreist, ist eine Voranmeldung in schriftlicher Form nicht notwendig. Man kann direkt vor der Burg ein- und aussteigen. Während des Aufenthalts parkt der Reisebus in P+R Gebiet.


Die Burg Frankenstein ist ab der Bundesautobahn A5 (Ausfahrt Nr. 7 Darmstadt-Eberstadt) ausgeschildert. An der Ampel rechts, an der nächsten Ampel und Abbiegung weiter geradeaus und schon ist man da. An der Fahrbahnsperrung bitte rechts halten und den Anweisungen unseres freundlichen Sicherheitspersonals folgen.
Natürlich werdet ihr von euren Bussen oben an der Burg wieder abgeholt, allerdings gibt es keinen Platz für wartende Busse. Deswegen werdet ihr gebeten, bereits an der Buswarteschleife zu stehen, wenn der Reisebus oben ankommt.

ANREISE MIT DEM PKW

Während des Frankenstein Kulturfestivals ist das Parken auf der Burg nicht möglich.
In dieser Zeit ist ein Pendelverkehr mit Bussen eingerichtet.


Das P+R erfolgt vom Industriegebiet Nieder-Ramstadt/Mühltal, An der Papiermühle.
Die Pendelbusse fahren von dort alle 15 Minuten zur Burg
Hinweisschilder Event P+R beachten.

ANREISE MIT STRASSENBAHN ODER DEM BUS

Den Pendelbus gibt es auch ab der Haltestelle Wartehalle in Darmstadt-Eberstadt.
Erreichbar über die Bus-Linien P, PE, PG und EB, NE, K50
Straßenbahnen 1, 7, 8, 6

KONTAKT

Schreiben Sie uns

6 + 5 =

ANFAHRT

SHUTTLE-SERVICE

Während des Frankenstein Kulturfestivals ist das Parken auf der Burg nicht möglich.
In dieser Zeit ist ein Pendelverkehr mit Bussen eingerichtet.

Das P+R erfolgt vom Industriegebiet Nieder-Ramstadt/Mühltal, An der Papiermühle.
Die Pendelbusse fahren von dort alle 15 Minuten zur Burg
Hinweisschilder Event P+R beachten.

Den Pendelbus gibt es auch ab der Haltestelle Wartehalle in Darmstadt-Eberstadt.
Erreichbar über die Bus-Linien P, PE, PG und EB, NE, K50
Straßenbahnen 1, 7, 8, 6

DONNERSTAG: 18:00 – 24:00

FREITAG: 18:00 – 24:00

SAMSTAG: 18:00 – 24:00

SONNTAG: 16:30 – 22:30

ANREISE MIT DEM REISEBUS

Wenn man mit einem Reisebus anreist, ist eine Voranmeldung in schriftlicher Form nicht notwendig. Man kann direkt vor der Burg ein- und aussteigen. Während des Aufenthalts parkt der Reisebus in P+R Gebiet.


Die Burg Frankenstein ist ab der Bundesautobahn A5 (Ausfahrt Nr. 7 Darmstadt-Eberstadt) ausgeschildert. An der Ampel rechts, an der nächsten Ampel und Abbiegung weiter geradeaus und schon ist man da. An der Fahrbahnsperrung bitte rechts halten und den Anweisungen unseres freundlichen Sicherheitspersonals folgen.
Natürlich werdet ihr von euren Bussen oben an der Burg wieder abgeholt, allerdings gibt es keinen Platz für wartende Busse. Deswegen werdet ihr gebeten, bereits an der Buswarteschleife zu stehen, wenn der Reisebus oben ankommt.

 

ANREISE MIT DEM PKW

Während des Frankenstein Kulturfestivals ist das Parken auf der Burg nicht möglich.
In dieser Zeit ist ein Pendelverkehr mit Bussen eingerichtet.


Das P+R erfolgt vom Industriegebiet Nieder-Ramstadt/Mühltal, An der Papiermühle.
Die Pendelbusse fahren von dort alle 15 Minuten zur Burg
Hinweisschilder Event P+R beachten.

ANREISE MIT STRASSENBAHN ODER BUS

Den Pendelbus gibt es auch ab der Haltestelle Wartehalle in Darmstadt-Eberstadt.
Erreichbar über die Bus-Linien P, PE, PG und EB, NE, K50
Straßenbahnen 1, 7, 8, 6

KONTAKT

Schreiben Sie uns

13 + 3 =