13. JUNI - 11. AUGUST
13. JUNI - 08. SEPTEMBER

DAS FESTIVAL

Seit jeher ist die Burg Frankenstein Besuchermagnet für Wander- und Naturfreunde aus Südhessen und erfreut in jüngster Zeit auch die Herzen von Kulturfans aus der ganzen Region. Denn neben dem traditionellen „Halloween“-Event, das bundesweit hohes Ansehen genießt und 2018 sein 40-jähriges Jubiläum feierte, halten inzwischen auch zahlreiche kleine, aber feine Kulturevents auf der Burg nahe Darmstadt Einzug. Aufgrund des regen Interesses wird nun mit dem „Frankenstein Kulturfestival“ eine umfassende Veranstaltungsreihe auf den Weg gebracht, die ab Sommer 2019 die gesamte kulturelle Vielfalt der Rhein-Main-Neckar-Region widerspiegeln soll – von Rock, Pop, Jazz und Folk über Theater, Poetry Slam und Comedy bis hin zu Mittelalterfesten und Open Air-Musicals. Das Frankenstein Kulturfestival – ein buntes Programm für ein buntes Publikum!

DAS FESTIVAL

Seit jeher ist die Burg Frankenstein Besuchermagnet für Wander- und Naturfreunde aus Südhessen und erfreut in jüngster Zeit auch die Herzen von Kulturfans aus der ganzen Region. Denn neben dem traditionellen „Halloween“-Event, das bundesweit hohes Ansehen genießt und 2018 sein 40-jähriges Jubiläum feiert, halten inzwischen auch zahlreiche kleine, aber feine Kulturevents auf der Burg nahe Darmstadt Einzug. Aufgrund des regen Interesses wird nun mit dem „Frankenstein Kulturfestival“ eine umfassende Veranstaltungsreihe auf den Weg gebracht, die ab Sommer 2019 die gesamte kulturelle Vielfalt der Rhein-Main-Neckar-Region widerspiegeln soll – von Rock, Pop, Jazz und Folk über Theater, Poetry Slam und Comedy bis hin zu Mittelalterfesten und Open Air-Musicals. Das Frankenstein Kulturfestival – ein buntes Programm für ein buntes Publikum!

PROGRAMM 2019

MeQury

The Show will go on!

Do. 13.6. Einlass: 18:30 / Beginn: 20:00

Informationen

Spätestens seit dem Riesenerfolg des oscarprämierten Biopics „Bohemian Rhapysody“ sind Freddie Mercury und Queen wieder in aller Munde und Nummer 1 in zahllosen Charts und Playlists! Die Queen-Tributeband MerQury ist eine der wenigen Gruppen, die mittlerweile europa- und weltweit vor begeistertem Publikum auftreten. Etliche Touren führten sie durch Deutschland, Dänemark, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz und Ungarn sowie Nordamerika und sogar Russland.

 

Irgendetwas Besonderes müssen die vier Absolventen der Dresdner Musikhochschule und ihr kanadischer Frontman wohl haben. Seit der Gründung 1991 spielte MerQury weit über 1.500 Shows in 16 verschiedenen Länder. Die Musiker der Band waren außerdem Hauptakteure in dem Erfolgsmusical „We are the champions“, welches von mehr als 200.000 Fans in ganz Europa gefeiert wurde. Hierbei geht das Konzept von MerQury mit einer Mischung aus täuschend echt interpretierten Queen-Songs und kreativen Eigeninterpretationen der vielfältigen Originale voll auf.

 

Es ist mit Worten kaum zu erklären, welche Magie von dieser Musik ausgeht, von den Melodien, die vielleicht die schönsten sind, die jemals geschrieben wurden. Die fünf Vollblutmusiker überzeugen selbst eingeschworene Queen-Fans und bieten den Besuchern ein außergewöhnliches Konzerterlebnis. Als Frontmann überzeugt der aus Montreal stammende Johnny Zatylny nicht nur optisch in der Rolle von „Freddie Mercury“. Wenn man es nicht anders wüsste, würde man meinen, Freddie Mercury wäre auferstanden, um noch ein Konzert zu geben. Vor allem durch seine Stimme brilliert der Sänger in schwierigen
Passagen weltbekannter Queen-Songs.

 

Als routinierter Entertainer gewinnt er in kürzester Zeit die Sympathie der Zuschauer, wie zigtausende Schlossgrabenfest-Fans belegen können. Dort war die Band vor einigen Jahren als Co-Headliner zu Gast und hat die Massen gerockt. Wir sind glücklich und auch ein bisschen stolz, die Wahnsinns-Tribute-Truppe dieses Jahr auch bei uns auf der Burg begrüßen zu dürfen! THEY WILL ROCK YOU!

 

VOCALIVE

FINEST A CAPPELLA POP

Fr. 14.6. Einlass: 17.00 / Beginn: 19:30

Informationen

VOCALIVE ist ein Pop- und Rockchor aus Griesheim bei Darmstadt. Der Chor, mit seinen 50 Mitgliedern, feierte unter der Leitung von Stephanie Miceli bereits beachtliche Erfolge. 2010 wurde VOCALIVE beim Deutschen Chorwettbewerb in Dortmund in der Sparte „Jazz-vocal et cetera – a cappella“ mit einer überragenden Wertung 1. Preisträger. Vier Jahre zuvor hatte VOCALIVE den Wettbewerb bereits in der Kategorie „Jazz-vocal a cappella mit Combo“ für sich entschieden, denn auch mit Bandbegleitung weiß der Chor zu überzeugen. Auch 2017 gewann der Chor den Hessischen Chorwettbewerb und landete, als Vertreter unseres Bundeslands, beim Deutschen Chorwettbewerb 2018 in Freiburg erneut auf dem Siegertreppchen. Die mitreißenden Konzerte des Chores sind ein Highlight in der Kulturszene in und um Darmstadt, ausverkaufte Säle keine Seltenheit. Und auch überregional hat sich VOCALIVE in den letzten Jahren einen Namen gemacht, denn eines ist gewiss: Egal ob Rock, Pop, Jazz oder Gospel – die Leidenschaft für Musik und Gesang ist Garant dafür, dass der Funke der Begeisterung stets von den sympathischen Sängerinnen und Sängern auf das Publikum überspringt.

VOCALIVE – Pop Chor rockt! Das Motto verspricht Vocal Pop der Spitzenklasse mit tollem Sound und Gänsehautgarantie.

BüchnerBühne Riedstadt

Die Niegelungen – Ein Ring sie alle zu knechten

Sa. 15.6. Einlass: 17.00 / Beginn: 19.30

Informationen

Eine „sagenhafte“ Opernfarce von Christian Suhr – frei nach Richard Wagners Mammutwerk und Tolkiens Fabelwelten
-Eröffnungsveranstaltung des Kultursommers Südhessen 2019-

Wir sind im Nibelungenland und das Rheingold liegt in Biebesheim … oder doch am Niederrhein? Oder auch südlich von Bonn? Auf jeden Fall geht es um den größten Schatz aller Zeiten …
Langhaarige Heavy-Metal-Herrscher auf der Suche nach dem Gold, das Dirty Donald nie gefunden hat….
Aber wonach suchen die eigentlich genau?
Eine wilde Mischung aus Heavy Metal, Herr der Ringe und Hohem Lied der Minne.

Erleben Sie die Geschichte von 4 Wagner-Opern an einem einzigen Abend …

Webseite:
https://buechnerbuehne.de/

Brother´s Favourites

70s Rock Show

So. 16.6. Einlass: 17.00 / Beginn: 19.30

Informationen

Frank Bülow´s (52) knapp 10 Jahre älterer Bruder Michael sorgte in den 70´er Jahren dafür, dass das erste was er lesen konnte Bandnamen auf Plattencovers wie Led Zeppelin, UFO, Deep Purple, Black Sabath, Genesis, Pink Floyd oder Rainbow waren. Der Altersunterschied der beiden Brüder ermöglichte dem jüngeren Frank Musik zu konsumieren und lieb zu gewinnen, die er sonst womöglich nie oder zumindest nicht auf diese Weise kennen gelernt hätte. So flossen auch Töne von The Clash, The Tubes, Ultravox & Neil Young in die Entwicklung des Darmstädter Musikers mit ein, der seine Wurzeln zwar mehr in den 80´ern sieht, aber zugeben muss, auch auf Grund der Lieblingsbands des Bruders der eigene Horizont deutlich größer ist! Im letzten Jahr wurde der Bruder 60 und aus diesem Anlass stellte Frank eine spezielle Band zusammen, um die Songs authentisch zu spielen, damit er und seine Freunde sich nochmal zurück versetzt fühlen konnten in die aufregende Zeit der 70er. Dieser Abend war ein grandioser Erfolg, bei dem Frank Bülow zum ersten Mal in der Rolle des Bassisten glänzte. Dies schreit nach Wiederholung baten Ihn alle, die dabei waren und dem wurde nun Folge geleistet mit einem ausverkauften Konzert dieser Art am Rosenmontag 2019 im Halb-Neun-Theater/Darmstadt.
Mit von der Partie sind Hanno Schimpf (Drums), der bereits in Jugendjahren in Bülow´s Band „FEW BOYS“ trommelte, Steffen Stütz (Keybords), der in früheren Jahren bei der Band „Tobsucht“ in die Tasten langte und Heute die Comedy Hall unterstützt, der junge Ausnahme Gitarrist Christopher Klimmek aus Landau, sowie der Gitarrist/Sänger Fabian Miller aus Mannheim, dessen Stimme es mit etlichen Hochkarätern der Heavy Rock Szene, wie der eines Robert Plant oder Ian Gillan aufnehmen kann! Als Gastsänger auch gerne dabei ist Cornelius Wurth, den man im Rhein-Neckar Kreis von Bands wie Delta Rock Vision oder Me & the heat kennt.
Die Songs und die Musik dieser Zeit sprechen für sich und so wie sie diese Band darbieten sind sie stets ein Erlebnis!

Paddy Goes To Holyhead

Mehr als 25 Jahre “on the road”.

Mi. 19.6. Einlass: 18.30 / Beginn: 20:00

Informationen

Mehr als 25 Jahre “on the road”. Wer hätte gedacht, dass Paddy Schmidt und seine Mitstreiter sich einmal selbst besingen würden? Ihr großer Hit „Bound Around“ und die große Spielfreude von Paddy Goes To Holyhead ließ die bekanntesten Folkrocker Deutschlands in den Neunzigern ein keltisches Feuerwerk nach dem anderen abbrennen. Nun hat Bandleader Paddy Schmidt ein spezielles Programm erarbeitet und präsentiert PGTH gemeinsam mit Almut Ritter und Uhu Bender als Akustik-Trio mit den bekanntesten Hits der „Paddies“, wie Here’s To The People“, „Titanic“ „Doolin“ und -natürlich dem „Klassiker“- „Johnny Went To War“ und vielen beliebten Stücken aus der Irish Folk Music. Back to the roots, ein Programm zum Zuhören, Träumen und Mitmachen. Am Tag vor Fronleichnam (19.6.) sind die Paddies live zu Gast beim Frankenstein Kulturfestival im wunderschönen Ambiente des Open Air Innenhofs auf Burg Frankenstein.

Bitte starte, wenn’s geht am Sonntag den VVK für die BüchnerBühne (Fotos, Texte und Preise hatte ich Dir geschickt) und gleich am Donnerstag nächste Woche dann den VVK für die Paddys – das muss jetzt alles raus, weil ab nächster Woche im Tagestakt neue Veranstaltungen fest gemacht werden (können) und wir nicht alle „en Block“ raushauen können, um die Aufmerksamkeit der Leute nicht überzustrapazieren (natürlich können wir mit jeder gebuchten VA sofort in den VVK – aber Ankündigung auf FB, etc. sollte sukzessive erfolgen).

Es wäre schön, wenn wir morgen Nachmittag nochmal in Ruhe und ausführlich telefonieren könnten – ich brauche wirklich eine klare, verbindliche Zusage von Dir / Euch, ob und wie wir das Frankenstein Kulturfestival über die Bühne bringen werden. Ich (oder vielmehr WIR) habe(n) hier auch einen Ruf zu verlieren, und ich möchte auf keinen Fall, dass wir hier am Schluss in irgendeiner Form „negativ“ dastehen.

Das RUDELSINGEN

PREMIERE – Das RUDELSINGEN mit dem Team Siewert

Do. 11.7. Einlass: 18.30 / Beginn: 20:00

Informationen

Endlich hat das Warten ein Ende und das Original RUDELSINGEN
mit Jörg Siewert und Steffen Walter kommt nach Südhessen!
Nach dem großen Erfolg des Kultformats zum Mitsingen mit monatlich bis zu 10.000 Rudelsängern in über 100 Städten in ganz Deutschland kommt das RUDELSINGEN auf Einladung der Organisatoren des Frankenstein Kulturfestivals nun endlich auch zu einer Open Air Veranstaltung auf Burg Frankenstein. Das RUDELSINGEN mit dem Team Siewert feiert für alle Generationen seine Premiere am Donnerstag, 11. Juli 2019 um 19.30 Uhr vor der wunderbaren Burgkulisse im Mühltal.

Seit 2011 feiert das RUDELSINGEN seinen Siegeszug durch ganz Deutschland und gehört bei vielen Fans inzwischen einfach zum Leben dazu. Regelmäßig treffen sich die unterschiedlichsten Menschen, um gemeinsam die schönsten Lieder von gestern bis heute zu singen. 10 Teams begeistern bundesweit in über 100 Städten mit immer neuen Programmen und erfüllen viele Hunderte Liedwünsche – dabei hält das stets bunt gemischte Repertoire für monatlich über 10.000 Rudelsängerinnen und Rudelsänger immer das Passende bereit, von Schlager bis Rock, vom aktuellen Radio-Hit bis zum Evergreen.

Jörg Siewert und Steffen Walter präsentieren die schönsten Lieder zum Mitsingen – Schlager, Evergreens, Pop und Rock. Das Einstimmen ist bei dieser Veranstaltung ausdrücklich erwünscht: „Singen macht doch am meisten Spaß, wenn man laut in der Gemeinschaft mit anderen singen kann!“, erklärt Jörg Siewert. Gemeinsam mit dem Pianisten Steffen Walter hat er ein gut zweistündiges Programm mit zwei kurzen Pausen entwickelt. Ein Beamer strahlt jeweils die Verse an die Leinwand, die Sänger werden mit Klavier und Einspielungen begleitet und Jörg Siewert geleitet mit Charme und Witz von Lied zu Lied. “Alte Schätzchen”, die neuesten singbaren Radio-Songs, ewige Gassenhauer – alles ist dabei und das Publikum singt begeistert mit!

PROGRAMM 2019

MeQury

The Show will go on!

Do. 13.6. Einlass: 18:30 / Beginn: 20:00

Informationen

Spätestens seit dem Riesenerfolg des oscarprämierten Biopics „Bohemian Rhapysody“ sind Freddie Mercury und Queen wieder in aller Munde und Nummer 1 in zahllosen Charts und Playlists! Die Queen-Tributeband MerQury ist eine der wenigen Gruppen, die mittlerweile europa- und weltweit vor begeistertem Publikum auftreten. Etliche Touren führten sie durch Deutschland, Dänemark, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz und Ungarn sowie Nordamerika und sogar Russland.

 

Irgendetwas Besonderes müssen die vier Absolventen der Dresdner Musikhochschule und ihr kanadischer Frontman wohl haben. Seit der Gründung 1991 spielte MerQury weit über 1.500 Shows in 16 verschiedenen Länder. Die Musiker der Band waren außerdem Hauptakteure in dem Erfolgsmusical „We are the champions“, welches von mehr als 200.000 Fans in ganz Europa gefeiert wurde. Hierbei geht das Konzept von MerQury mit einer Mischung aus täuschend echt interpretierten Queen-Songs und kreativen Eigeninterpretationen der vielfältigen Originale voll auf.

 

Es ist mit Worten kaum zu erklären, welche Magie von dieser Musik ausgeht, von den Melodien, die vielleicht die schönsten sind, die jemals geschrieben wurden. Die fünf Vollblutmusiker überzeugen selbst eingeschworene Queen-Fans und bieten den Besuchern ein außergewöhnliches Konzerterlebnis. Als Frontmann überzeugt der aus Montreal stammende Johnny Zatylny nicht nur optisch in der Rolle von „Freddie Mercury“. Wenn man es nicht anders wüsste, würde man meinen, Freddie Mercury wäre auferstanden, um noch ein Konzert zu geben. Vor allem durch seine Stimme brilliert der Sänger in schwierigen
Passagen weltbekannter Queen-Songs.

 

Als routinierter Entertainer gewinnt er in kürzester Zeit die Sympathie der Zuschauer, wie zigtausende Schlossgrabenfest-Fans belegen können. Dort war die Band vor einigen Jahren als Co-Headliner zu Gast und hat die Massen gerockt. Wir sind glücklich und auch ein bisschen stolz, die Wahnsinns-Tribute-Truppe dieses Jahr auch bei uns auf der Burg begrüßen zu dürfen! THEY WILL ROCK YOU!

 

VOCALIVE

FINEST A CAPPELLA POP

Fr. 14.6. Einlass: 17.00 / Beginn: 19:30

Informationen

VOCALIVE ist ein Pop- und Rockchor aus Griesheim bei Darmstadt. Der Chor, mit seinen 50 Mitgliedern, feierte unter der Leitung von Stephanie Miceli bereits beachtliche Erfolge. 2010 wurde VOCALIVE beim Deutschen Chorwettbewerb in Dortmund in der Sparte „Jazz-vocal et cetera – a cappella“ mit einer überragenden Wertung 1. Preisträger. Vier Jahre zuvor hatte VOCALIVE den Wettbewerb bereits in der Kategorie „Jazz-vocal a cappella mit Combo“ für sich entschieden, denn auch mit Bandbegleitung weiß der Chor zu überzeugen. Auch 2017 gewann der Chor den Hessischen Chorwettbewerb und landete, als Vertreter unseres Bundeslands, beim Deutschen Chorwettbewerb 2018 in Freiburg erneut auf dem Siegertreppchen. Die mitreißenden Konzerte des Chores sind ein Highlight in der Kulturszene in und um Darmstadt, ausverkaufte Säle keine Seltenheit. Und auch überregional hat sich VOCALIVE in den letzten Jahren einen Namen gemacht, denn eines ist gewiss: Egal ob Rock, Pop, Jazz oder Gospel – die Leidenschaft für Musik und Gesang ist Garant dafür, dass der Funke der Begeisterung stets von den sympathischen Sängerinnen und Sängern auf das Publikum überspringt.

VOCALIVE – Pop Chor rockt! Das Motto verspricht Vocal Pop der Spitzenklasse mit tollem Sound und Gänsehautgarantie.

BüchnerBühne Riedstadt

Die Niegelungen – Ein Ring sie alle zu knechten

Sa. 15.6. Einlass: 17.00 / Beginn: 19.30

Informationen

Eine „sagenhafte“ Opernfarce von Christian Suhr – frei nach Richard Wagners Mammutwerk und Tolkiens Fabelwelten
-Eröffnungsveranstaltung des Kultursommers Südhessen 2019-

Wir sind im Nibelungenland und das Rheingold liegt in Biebesheim … oder doch am Niederrhein? Oder auch südlich von Bonn? Auf jeden Fall geht es um den größten Schatz aller Zeiten …
Langhaarige Heavy-Metal-Herrscher auf der Suche nach dem Gold, das Dirty Donald nie gefunden hat….
Aber wonach suchen die eigentlich genau?
Eine wilde Mischung aus Heavy Metal, Herr der Ringe und Hohem Lied der Minne.

Erleben Sie die Geschichte von 4 Wagner-Opern an einem einzigen Abend …

Webseite:
https://buechnerbuehne.de/

Brother´s Favourites

70s Rock Show

So. 16.6. Einlass: 17.00 / Beginn: 19.30

Informationen

Frank Bülow´s (52) knapp 10 Jahre älterer Bruder Michael sorgte in den 70´er Jahren dafür, dass das erste was er lesen konnte Bandnamen auf Plattencovers wie Led Zeppelin, UFO, Deep Purple, Black Sabath, Genesis, Pink Floyd oder Rainbow waren. Der Altersunterschied der beiden Brüder ermöglichte dem jüngeren Frank Musik zu konsumieren und lieb zu gewinnen, die er sonst womöglich nie oder zumindest nicht auf diese Weise kennen gelernt hätte. So flossen auch Töne von The Clash, The Tubes, Ultravox & Neil Young in die Entwicklung des Darmstädter Musikers mit ein, der seine Wurzeln zwar mehr in den 80´ern sieht, aber zugeben muss, auch auf Grund der Lieblingsbands des Bruders der eigene Horizont deutlich größer ist! Im letzten Jahr wurde der Bruder 60 und aus diesem Anlass stellte Frank eine spezielle Band zusammen, um die Songs authentisch zu spielen, damit er und seine Freunde sich nochmal zurück versetzt fühlen konnten in die aufregende Zeit der 70er. Dieser Abend war ein grandioser Erfolg, bei dem Frank Bülow zum ersten Mal in der Rolle des Bassisten glänzte. Dies schreit nach Wiederholung baten Ihn alle, die dabei waren und dem wurde nun Folge geleistet mit einem ausverkauften Konzert dieser Art am Rosenmontag 2019 im Halb-Neun-Theater/Darmstadt.
Mit von der Partie sind Hanno Schimpf (Drums), der bereits in Jugendjahren in Bülow´s Band „FEW BOYS“ trommelte, Steffen Stütz (Keybords), der in früheren Jahren bei der Band „Tobsucht“ in die Tasten langte und Heute die Comedy Hall unterstützt, der junge Ausnahme Gitarrist Christopher Klimmek aus Landau, sowie der Gitarrist/Sänger Fabian Miller aus Mannheim, dessen Stimme es mit etlichen Hochkarätern der Heavy Rock Szene, wie der eines Robert Plant oder Ian Gillan aufnehmen kann! Als Gastsänger auch gerne dabei ist Cornelius Wurth, den man im Rhein-Neckar Kreis von Bands wie Delta Rock Vision oder Me & the heat kennt.
Die Songs und die Musik dieser Zeit sprechen für sich und so wie sie diese Band darbieten sind sie stets ein Erlebnis!

Paddy Goes To Holyhead

Mehr als 25 Jahre “on the road”.

Mi. 19.6. Einlass: 18.30 / Beginn: 20:00

Informationen

Mehr als 25 Jahre “on the road”. Wer hätte gedacht, dass Paddy Schmidt und seine Mitstreiter sich einmal selbst besingen würden? Ihr großer Hit „Bound Around“ und die große Spielfreude von Paddy Goes To Holyhead ließ die bekanntesten Folkrocker Deutschlands in den Neunzigern ein keltisches Feuerwerk nach dem anderen abbrennen. Nun hat Bandleader Paddy Schmidt ein spezielles Programm erarbeitet und präsentiert PGTH gemeinsam mit Almut Ritter und Uhu Bender als Akustik-Trio mit den bekanntesten Hits der „Paddies“, wie Here’s To The People“, „Titanic“ „Doolin“ und -natürlich dem „Klassiker“- „Johnny Went To War“ und vielen beliebten Stücken aus der Irish Folk Music. Back to the roots, ein Programm zum Zuhören, Träumen und Mitmachen. Am Tag vor Fronleichnam (19.6.) sind die Paddies live zu Gast beim Frankenstein Kulturfestival im wunderschönen Ambiente des Open Air Innenhofs auf Burg Frankenstein.

Bitte starte, wenn’s geht am Sonntag den VVK für die BüchnerBühne (Fotos, Texte und Preise hatte ich Dir geschickt) und gleich am Donnerstag nächste Woche dann den VVK für die Paddys – das muss jetzt alles raus, weil ab nächster Woche im Tagestakt neue Veranstaltungen fest gemacht werden (können) und wir nicht alle „en Block“ raushauen können, um die Aufmerksamkeit der Leute nicht überzustrapazieren (natürlich können wir mit jeder gebuchten VA sofort in den VVK – aber Ankündigung auf FB, etc. sollte sukzessive erfolgen).

Es wäre schön, wenn wir morgen Nachmittag nochmal in Ruhe und ausführlich telefonieren könnten – ich brauche wirklich eine klare, verbindliche Zusage von Dir / Euch, ob und wie wir das Frankenstein Kulturfestival über die Bühne bringen werden. Ich (oder vielmehr WIR) habe(n) hier auch einen Ruf zu verlieren, und ich möchte auf keinen Fall, dass wir hier am Schluss in irgendeiner Form „negativ“ dastehen.

Das RUDELSINGEN

PREMIERE – Das RUDELSINGEN mit dem Team Siewert

Do. 11.7. Einlass: 18.30 / Beginn: 20:00

Informationen

Endlich hat das Warten ein Ende und das Original RUDELSINGEN
mit Jörg Siewert und Steffen Walter kommt nach Südhessen!
Nach dem großen Erfolg des Kultformats zum Mitsingen mit monatlich bis zu 10.000 Rudelsängern in über 100 Städten in ganz Deutschland kommt das RUDELSINGEN auf Einladung der Organisatoren des Frankenstein Kulturfestivals nun endlich auch zu einer Open Air Veranstaltung auf Burg Frankenstein. Das RUDELSINGEN mit dem Team Siewert feiert für alle Generationen seine Premiere am Donnerstag, 11. Juli 2019 um 19.30 Uhr vor der wunderbaren Burgkulisse im Mühltal.

Seit 2011 feiert das RUDELSINGEN seinen Siegeszug durch ganz Deutschland und gehört bei vielen Fans inzwischen einfach zum Leben dazu. Regelmäßig treffen sich die unterschiedlichsten Menschen, um gemeinsam die schönsten Lieder von gestern bis heute zu singen. 10 Teams begeistern bundesweit in über 100 Städten mit immer neuen Programmen und erfüllen viele Hunderte Liedwünsche – dabei hält das stets bunt gemischte Repertoire für monatlich über 10.000 Rudelsängerinnen und Rudelsänger immer das Passende bereit, von Schlager bis Rock, vom aktuellen Radio-Hit bis zum Evergreen.

Jörg Siewert und Steffen Walter präsentieren die schönsten Lieder zum Mitsingen – Schlager, Evergreens, Pop und Rock. Das Einstimmen ist bei dieser Veranstaltung ausdrücklich erwünscht: „Singen macht doch am meisten Spaß, wenn man laut in der Gemeinschaft mit anderen singen kann!“, erklärt Jörg Siewert. Gemeinsam mit dem Pianisten Steffen Walter hat er ein gut zweistündiges Programm mit zwei kurzen Pausen entwickelt. Ein Beamer strahlt jeweils die Verse an die Leinwand, die Sänger werden mit Klavier und Einspielungen begleitet und Jörg Siewert geleitet mit Charme und Witz von Lied zu Lied. “Alte Schätzchen”, die neuesten singbaren Radio-Songs, ewige Gassenhauer – alles ist dabei und das Publikum singt begeistert mit!

ANFAHRT

SHUTTLE-SERVICE

Während des Frankenstein Kulturfestivals ist das Parken auf der Burg nicht möglich.
In dieser Zeit ist ein Pendelverkehr mit Bussen eingerichtet.
Das P+R erfolgt vom Industriegebiet Nieder-Ramstadt/Mühltal, An der Papiermühle.
Die Pendelbusse fahren von dort alle 15 Minuten zur Burg
Hinweisschilder Event P+R beachten

Den Pendelbus gibt es auch ab der Haltestelle Wartehalle in Darmstadt-Eberstadt.
Erreichbar über die Bus-Linien P, PE, PG und EB, NE, K50
Straßenbahnen 1, 7, 8, 6

DONNERSTAG: 18:00 – 24:00

FREITAG: 18:00 – 24:00

SAMSTAG: 18:00 – 24:00

SONNTAG: 16:30 – 22:30

ANREISE MIT DEM REISEBUS

Wenn man mit einem Reisebus anreist, ist eine Voranmeldung in schriftlicher Form nicht notwendig. Man kann direkt vor der Burg ein- und aussteigen. Während des Aufenthalts parkt der Reisebus in P+R Gebiet.


Die Burg Frankenstein ist ab der Bundesautobahn A5 (Ausfahrt Nr. 7 Darmstadt-Eberstadt) ausgeschildert. An der Ampel rechts, an der nächsten Ampel und Abbiegung weiter geradeaus und schon ist man da. An der Fahrbahnsperrung bitte rechts halten und den Anweisungen unseres freundlichen Sicherheitspersonals folgen.
Natürlich werdet ihr von euren Bussen oben an der Burg wieder abgeholt, allerdings gibt es keinen Platz für wartende Busse. Deswegen werdet ihr gebeten, bereits an der Buswarteschleife zu stehen, wenn der Reisebus oben ankommt.

ANREISE MIT DEM PKW

Während des Frankenstein Kulturfestivals ist das Parken auf der Burg nur mit einem zuvor erworbenen Parkticket möglich.


Parktickets für die einzelnen Veranstaltungen des “Frankenstein Kulturfestivals” kosten 5,00 € pro Parkschein/PKW und sind in allen VVK Stellen und online in unserem Shop erhältlich.

Parallel hierzu ist in dieser Zeit ist ein Pendelverkehr mit Bussen eingerichtet.

ANREISE MIT STRASSENBAHN ODER DEM BUS

Den Pendelbus gibt es auch ab der Haltestelle Wartehalle in Darmstadt-Eberstadt.
Erreichbar über die Bus-Linien P, PE, PG und EB, NE, K50
Straßenbahnen 1, 7, 8, 6

KONTAKT

Schreiben Sie uns

3 + 12 =

ANFAHRT

SHUTTLE-SERVICE

Während des Frankenstein Kulturfestivals ist das Parken auf der Burg nicht möglich.
In dieser Zeit ist ein Pendelverkehr mit Bussen eingerichtet.

Das P+R erfolgt vom Industriegebiet Nieder-Ramstadt/Mühltal, An der Papiermühle.
Die Pendelbusse fahren von dort alle 15 Minuten zur Burg
Hinweisschilder Event P+R beachten.

Den Pendelbus gibt es auch ab der Haltestelle Wartehalle in Darmstadt-Eberstadt.
Erreichbar über die Bus-Linien P, PE, PG und EB, NE, K50
Straßenbahnen 1, 7, 8, 6

DONNERSTAG: 18:00 – 24:00

FREITAG: 18:00 – 24:00

SAMSTAG: 18:00 – 24:00

SONNTAG: 16:30 – 22:30

ANREISE MIT DEM REISEBUS

Wenn man mit einem Reisebus anreist, ist eine Voranmeldung in schriftlicher Form nicht notwendig. Man kann direkt vor der Burg ein- und aussteigen. Während des Aufenthalts parkt der Reisebus in P+R Gebiet.


Die Burg Frankenstein ist ab der Bundesautobahn A5 (Ausfahrt Nr. 7 Darmstadt-Eberstadt) ausgeschildert. An der Ampel rechts, an der nächsten Ampel und Abbiegung weiter geradeaus und schon ist man da. An der Fahrbahnsperrung bitte rechts halten und den Anweisungen unseres freundlichen Sicherheitspersonals folgen.
Natürlich werdet ihr von euren Bussen oben an der Burg wieder abgeholt, allerdings gibt es keinen Platz für wartende Busse. Deswegen werdet ihr gebeten, bereits an der Buswarteschleife zu stehen, wenn der Reisebus oben ankommt.

ANREISE MIT DEM PKW

Während des Frankenstein Kulturfestivals ist das Parken auf der Burg nicht möglich.
In dieser Zeit ist ein Pendelverkehr mit Bussen eingerichtet.


Das P+R erfolgt vom Industriegebiet Nieder-Ramstadt/Mühltal, An der Papiermühle.
Die Pendelbusse fahren von dort alle 15 Minuten zur Burg
Hinweisschilder Event P+R beachten.

ANREISE MIT STRASSENBAHN ODER BUS

Den Pendelbus gibt es auch ab der Haltestelle Wartehalle in Darmstadt-Eberstadt.
Erreichbar über die Bus-Linien P, PE, PG und EB, NE, K50
Straßenbahnen 1, 7, 8, 6

KONTAKT

Schreiben Sie uns

2 + 11 =